Langstreckler Clemens Bleistein war am Freitag auf Abwegen: Zum einen war die Strecke für mitteleuropäische Verhältnisse krumm - Die Meile war er im Wettkampf bisher noch nicht gelaufen. Zum anderen hatte er für dieses Rennen die lange Anreise nach Letterkenny in Irland auf sich genommen.

Groß proklamiert als "Letterkenny sub 4 minute mile challenge" konnte das erlesene internationale Feld die Erwartungen nicht ganz erfüllen.

Mit einer Endzeit von 4:01,65min verpasste Clemens die vom Veranstalter erhoffte Zeit unter 4 Minuten zwar, landete damit aber auf einem guten dritten Platz knapp hinter einem Amerikaner und einem Neuseeländer.

Nebenbei stellte er dabei einen neuen oberbayerischen Rekord auf dieser Strecke auf.

Am kommenden Dienstag ist Clemens wieder in vertrauteren Gefilden unterwegs - Über 3000 Meter in Luzern.