leichtathletik-film8 leichtathletik-film12 leichtathletik-film13 leichtathletik-film15 leichtathletik-film16 leichtathletik-film17

Leichtathletik News der LG SWM

Erster Neuzugang für Sprintteam der LG Stadtwerke München

Mit Sebastian Rheinwald wechselt ein großes Sprint-Talent nach München. Der 18-Jährige kommt von der LG Landkreis Aschaffenburg.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und darauf, in einem professionellen Umfeld trainieren zu können“, so Rheinwald. Seine Bestzeiten (100m 11,10s, 200m 22,40s und 400m 50,23s) möchte er durch das Training in München deutlich verbessern. Darüber hinaus freut sich Rheinwald auch auf Einsätze in den Staffeln der LG. „Ich weiß, dass die Konkurrenz in München groß ist, aber ich werde mich ihr stellen und alles dafür tun, um mich für einen Staffelplatz zu empfehlen“, blickt er auf die nächste Saison voraus.

Für die LG Stadtwerke München ist Rheinwald ein weiteres Puzzleteil für die Staffeln im Jahr 2015. Dort soll auch mit seiner Hilfe an die nationalen Erfolge aus dem aktuellen Jahr angeknüpft werden. Im Männerbereich erzielte das Münchener Quartett eine Finalplatzierung bei den Deutschen Meisterschaften, im U18-Bereich sprang ein 5. Platz heraus und in der U23-Altersklasse erlief die LG-Staffel sogar die Bronzemedaille über 4x100m.

Doch nicht nur im Kurzsprint ist Rheinwald ein Staffelkandidat, auch über 400m hat er sein Talent bereits angedeutet und liegt in der bayerischen U20-Bestenliste hinter seinem neuen Vereinskameraden Laurin Walter auf Platz zwei. Der 18-Jährige wird sowohl im U20-, im U23- und im Aktivenbereich eingesetzt werden.

Bei der LG ist man sich sicher, dass der Abiturient seinen Weg gehen wird. Er ist extrem ehrgeizig, zeigt dabei aber auch die Lockerheit, die für gute Sprintleistungen eminent wichtig ist.

Herzlich willkommen im Sprintteam der LG SWM, Sebastian Rheinwald!

17 Athleten der LG Stadtwerke München in DLV-Bundeskader berufen

Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) hat die Kaderathleten für das Jahr 2015 bestimmt und dabei auch 17 Athleten der LG Stadtwerke München berücksichtigt. Damit kommt annähernd ein Drittel der insgesamt 54 nominierten bayerischen Spitzensportler aus der Landeshauptstadt.

Weiterlesen: 17 Athleten der LG Stadtwerke München in DLV-Bundeskader berufen

Marathon DM - M45-Silber für Klaus Mannweiler

Strahlendes Herbstwetter erwartete die Läuferinnen und Läufer am Sonntagmorgen zum München-Marathon. Während die Einzeltitel an Tobias Schreindl (Passau) und Steffi Volke (Regensburg) gingen, kämpften sich auch einige Athleten der LG Stadtwerke München über die 42,195 Kilometer lange Strecke durch die bayerische Landeshauptstadt.

Besonders gut schlug sich Klaus Mannweiler, der in der M45 mit einer starken Zeit von 2:40,56h Silber gewann.

Das hoch eingeschätze Damen-Team konnte den Ausfall von Bianca Meyer, die wegen einer Virusinfektion passen musste, nicht kompensieren. So belegten Julia Scholz, die bei ihrem Debüt knapp über 3 Stunden blieb, Anita Hörmann und Jessica Lewerenz Platz 6.

Marathon - DM-Heimspiel in München

Auch für die Straßenläufer neigt sich eine lange Saison dem Ende zu. Und wo könnte so eine Saison besser enden als beim München-Marathon, wo dieses Jahr das dritte Jahr in Folge die Deutschen Marathon-Meisterschaften ausgetragen werden.

Weiterlesen: Marathon - DM-Heimspiel in München

Bayerische Strasse Erding - Hildebrand holt Silber

Über 200 Teilnehmer gingen bei der diesjährigen bayerischen Straßenlaufmeisterschaft in Erding bei sonnigen Temparaturen und nur wenige Stunden nach dem spektakulären Marathon von Berlin an den Start. An der Spitze des Rennens entwickelte sich ein spannendes Duell, das letztendlich Tobias Gröbl von der LG Zusam als Sieger vor LG Stadtwerke München-Athlet Hansi Hillebrand (31:11min) für sich entscheiden konnte.

Hillebrand bewies seine gute Form, die er vor zwei Wochen beim Halbmarathon in Karlsruhe mit einer Bestzeit 1:08,00h angedeutet hatte. Eine schwieriger Kurs mit vielen Ecken und Kopfsteinpflasterpassagen und zahlreiche Überrundungen auf der 5mal zu durchlaufenden 2km-Runde waren für schnelle Zeiten nicht gerade förderlich.

Den hervorragenden vierten Platz erreichte Florian Pastzor (32:42), der namhafte Konkurrenten, wie z.B. Heiko Middelhoff (Ingolstadt) oder Rene Mantee (Regensburg) hinter sich lassen konnte und zusammen mit Hansi Hillebrand und Jürgen Sonneck (2. Platz in der M 50) den Mannschaftstitel mit der LG Stadtwerke München holen konnte.

Bei den Frauen wurde Claire Perrin insgesamt Sechste und bewies damit, dass die LG Stadtwerke München bei den Frauen immer ein Wort in der bayerischen Spitze mitzureden hat.  

(Komplette Ergebnisse)

Franke übergibt auf Gadenne: Neuer Geschäftsführer bei der LG SWM

Nach drei Jahren als für die LG Stadtwerke München verantwortlicher Geschäftsführer der SAM GmbH übergibt Dr. Christopher Franke den Staffelstab an seinen Nachfolger Christian Gadenne.

Weiterlesen: Franke übergibt auf Gadenne: Neuer Geschäftsführer bei der LG SWM

Die LG SWM unterstützt den HVB Club Run

Die Läufer der LG Stadtwerke München unterstützen den I. HVB Club Run. Der Lauf "powered by LG Stadtwerke München" findet erstmalig am 26.10.2014 statt.

Weiterlesen: Die LG SWM unterstützt den HVB Club Run

DM-Team Essen

In bester Stimmung kehrte die LG-Stadtwerke-Abordnung von der deutschen Team-Meisterschaft der Senioren aus Essen zurück: Die von Klaus Löbel betreute Formation der Altersklasse M 30/35 holte wie im Vorjahr Rang zwei, ließ lediglich dem dominierenden Team der Sporthochschule Köln den Vortritt. Dauerrivale Kreuztal/Kindelsberg, Abonnementsmeister der letzten Jahre, wurde auf Rang drei verwiesen. Die weiteren drei gestarteten Teams landeten weit abgeschlagen hinter dem Führungstrio.

Insgesamt 15 LG-Aktive waren in Essen am Start. Sepp Forster, Andreas Döring, Philipp Dörr, Tobias Schäpe, Oliver Humpert, Andre Naumann, Lars Brückner, Sven Schreiber, Marco Rommeis, Stefan Frick, Andreas Brünnert, Bodo Banischewski, Jan Lettenmaier, Christoph Deutschenbaur, Andreas Lindenmaier vertraten die LG in den insgesamt neun Disziplinen optimal.

Dabei musste Löbel aufgrund verletzungsbedingter, teilweise kurzfristigster Absagen einiger Topathleten die Aufstellung mehrfach verändern. Dafür gab es andererseits Verstärkung aus der Gruppe der 40-bis 49-jährigen, die in ihrer Altersklasse ebenfalls die Qualifikation für Essen geschafft hatte. Doch nachdem hier ebenfalls Spitzenkräfte ausgefallen waren, entschied Löbel , beide Formationen gemeinsam starten zu lassen: „Das haben wir uns lange überlegt. Letztendlich war es aber die richtige Entscheidung“. Die Mannschaft, fiel laut Löbel nicht nur durch überzeugende Leistungen, sondern auch durch ihren Teamgeist auf.

Besonders aufgetrumpft hat die Stadtwerke-Crew im 3000-Meterlauf, in dem Brünnert, Lettenmaier und Banischewski einen ungefährdeten Dreifacherfolg holten. Der Stadionsprecher sprach von einer „Münchner Meisterschaft mit Gästebeteiligung“. Der gelungenen Wettkampftag wurde durch den Tagessieg in der abschließenden 4x100-Meter abgerundet. „Das war in etlichen Jahren zuvor unsere Angstdisziplin, bei der manches schiefgelaufen ist“, meinte Löbel. Pechvogel war Sprinter Sepp Forster, der über 100-Meter in aussichtsreicher Position gelegen nach knapp 70 Metern aufgrund einer Wadenverhärtung nur noch austrudeln lassen konnte. „Er wäre sonst klar unter 12 Sekunden geblieben, so waren es halt dann nur 13“, meinte Löbel.

Nächstes Jahr, so einhelliger Tenor , soll die LG Stadtwerke dann mit mehreren Teams beim deutschen Finale antreten. Denn auch die M 70/75 wäre in Essen startberechtigt gewesen. Doch auch deren Teamsprecher Günther Urban musste aufgrund von Verletzungen mehrerer Sportler schweren Herzens die Mannschaft bereits im Vorfeld abmelden.

DM-Strasse Düsseldorf

Auf der "Kö" in Düsseldorf fanden am vergangenen Wochenende die Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über 10 Kilometer statt. Zum ersten Mal seit langem eingebettet in eine große Breitensportveranstaltung erhoffte sich der DLV wohl eine höhere Zuschauer-Resonanz als zuletzt. Die als pfeilschnell bekannte Strecke durch die Düsseldorfer Altstadt wurde durch einige zusätzliche 90°-Kurven pro Runde jedoch entschärft.

Weiterlesen: DM-Strasse Düsseldorf

Hering und Gaba mit guten Leistungen beim ISTAF in Berlin

Die Saison ist schon lang und kräftezehrend gewesen -- und dennoch konnten Christina Hering und Kamghe Gaba, unsere beiden amtierenden deutschen Einzelmeister über 800 bzw. 400 Meter, beim Berliner ISTAF noch einmal alle Kräfte für Topleistungen mobilisieren.

Weiterlesen: Hering und Gaba mit guten Leistungen beim ISTAF in Berlin

Unterkategorien

© 2010-2014 LG Stadtwerke München   |   Alle Rechte vorbehalten.