Erfolgreiches Abschneiden bei Bayerischer Hallenmeisterschaft

Erfolgreiches Abschneiden bei Bayerischer Hallenmeisterschaft

4x200-Meter-Staffel der LG Stadtwerke München gewinnt Gold bei bayerischer Hallenmeisterschaft in Fürth 2017
17 Titel sammelte die LG Stadtwerke München am letzten Januar-Wochenende bei der Bayerischen Hallenmeisterschaft der Männer, Frauen und U18-Nachwuchsklasse in Fürth. Acht davon sicherten sich hoffnungsvolle LG-SWM-Talente der Jahrgänge 2000 und jünger.

Valentin Döbler dominierte den Kugelstoß-Wettkampf der Männer. 18,80 Meter bedeuteten für den Schützling von Trainer Gerhard Neubauer Bayerischen Hallenrekord in der Altersstufe U23. Den hatte vor dem Drehstoßtechniker aus der Landeshauptstadt seit 2005 Robert Dippl mit 18,64 Metern gehalten. Hochspringer Tobias Potye überquerte im letzten Wettkampf vor der Hallen-DM in Leipzig 2,18 Meter, scheitere drei Mal knapp an 2,22 Metern. Sprung-Landestrainer Sebastian Kneifel war mit Potyes Gesamtleistung durchaus einverstanden. Die Siegerzeit der 4×200-Meterstaffel (1:28,14 Minuten, Foto oben), für die Benedikt Wiesend, Johannes Trefz, Laurin Walter und Tobias Giehl verantwortlich zeichneten, wird sicherlich auch von der nationalen Konkurrenz beachtet werden. „Die Endzeit war solide, aber die Wechsel sind durchaus noch steigerungsfähig“, so Trainer Peter Rabenseifner. Über 60-Meter-Hürden freute sich der von Dirk von Wallenberg betreute Sebastian Barth nach langer Verletzungspause mit 7,91 Sekunden wieder über eine stark aufsteigende Formkurve. Auch Benedikt Wiesend holte sich bei einem ersten Formtest über 400 Meter in 48,64 Sekunden einen bayerischen Hallentitel. Über die doppelte Distanz siegte Adrian König-Rannenberg in 1:53,77 Minuten, über 1500 Meter lief er in 3:57,32 Minuten auf den Silberrang.

Bei den Frauen erzielten zwei Schützlinge aus der Trainingsgruppe von Daniel Stoll beachtliche Resultate: Mareen Kalis gewann die 800 Meter (2:11,30 Meter) ebenso locker wie Neuzugang Katharina Trost die 1500 Meter (4:26,08 Meter).
Im männlichen U18-Nachwuchs stellte die LG SWM über 200 Meter einen überregional bislang kaum in Erscheinung getretenen Sieger: Der von Markus Morbitzer gecoachte Lukas Moser düpierte mit 22,97 Sekunden die gesamte Konkurrenz und darf sich nun „LG-SWM-Aufsteiger des Monats“ nennen. Im Kugelstoßen der jungen Herren, das Amadeus Waluga mit 16,38 Metern gewann, wurden bei der Siegerehrung sogar sämtliche Podestplätze von LG-Sportlern besetzt. Im weiblichen Bereich überzeugte vor allem Selina Dantzler mit ihren exakt 17 Metern im Kugelstoßen.

Plätze 1 bis 3 der LG SWM
:

Männer
400 Meter: Benedikt Wiesend, 1. Platz, 48,64 Sekunden
800 Meter: Adrian König-Rannenberg, 1. Platz, 1:53,77 Minuten
60-Meter-Hürden: Sebastian Barth , 1. Platz, 7,91 Sekunden
4×200-Meter: Benedikt Wiesend, Johannes Trefz, Laurin Walter, Tobias Giehl, 1. Platz, 1:28,14 Minuten
Hochsprung: Tobias Potye, 1. Platz, 2,18 Meter
Kugelstoß: Valentin Döbler, 1. Platz, 18,80 Meter
1500 Meter: Adrian König-Rannenberg, 2. Platz, 3:57,32 Minuten
Weitsprung: Lukas Aufinger, 2. Platz, 6,92 Meter
Dreisprung: Paul Walschburger, 3. Platz, 14,28 Meter
Kugelstoß: Lukas Koller, 3. Platz, 17,29 Meter

Frauen
800 Meter: Mareen Kalis, 1. Platz, 2:11,30 Minuten
1500 Meter: Katharina Trost, 1. Platz, 4:26,08 Minuten
Kugelstoß: Amelie Döbler, 1. Platz, 14,09 Meter
1500 Meter: Christine Gess, 2. Platz, 4:32,34 Minuten
60-Meter-Hürden: Julia Schneider, 2. Platz, 8,96 Sekunden
60-Meter-Hürden: Catarina Rettenberger, 3. Platz, 9,02 Sekunden
4×200-Meter: Emilie Agathina, Lisa Gnam, Catarina Rettenberger, Mareen Kalis, 3. Platz, 1:44,76 Minuten

U18 männlich
60 Meter: Yannick Wolf, 1. Platz, 7,01 Sekunden
200 Meter: Lukas Moser, 1. Platz, 22,97 Sekunden
60-Meter-Hürden: Fabian Olbert, 1. Platz, 8,38 Sekunden
4×200-Meter: Yannick Wolf, Fabian Olbert, Vincente Graiani, Lukas Moser, 1. Platz, 1:31,89 Minuten
Kugelstoß: Amadeus Waluga, 1. Platz, 16,38 Meter
200 Meter: Jil Gorzawsky, 2. Platz, 23,32 Sekunden
800 Meter: Vincente Graiani, 2. Platz, 2:02,22 Minuten
Weitsprung: Jil Gorzawsky, 2. Platz, 6,50 Meter
Dreisprung: Lukas Moser, 2. Platz, 12,96 Meter
Kugelstoß: Fabian Frühholz, 2. Platz, 14,36 Meter
60-Meter-Hürden: Lukas Moser, 3. Platz, 8,41 Sekunden
Weitsprung: Yannick Wolf, 3. Platz, 6,42 Meter
Dreisprung: Timur Luzius, 12,96 Meter
Kugelstoß: Joshua Dahmen, 3. Platz, 14,28 Meter

U18 weiblich
200 Meter: Louise Wieland, 1. Platz, 25,12 Sekunden
Stabhoch: Julia Zintl, 1. Platz, 3,40 Meter
Kugelstoß: Selina Dantzler, 1. Platz, 17 Meter
60 Meter: Louise Wieland, 2. Platz, 7,84 Sekunden
Kugelstoß: Cassandra Bailey, 3. Platz, 13,03 Meter

Alle Ergebnisse der Bayerischen Hallenmeisterschaft 2017 gibt es hier.

Sämtliche Fotos: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht