Christina Hering steigt in Düsseldorf und Karlsruhe in Saison ein

Christina Hering von der LG Stadtwerke München
Christina Hering, 2016 Olympia-Starterin über 800 Meter, wird in der aktuellen Hallensaison nur vereinzelt ins Wettkampfgeschehen eingreifen. In den kommenden Tagen steht die Vorzeigeathletin der LG Stadtwerke München gleich bei zwei hochkarätigen Meetings in ihrer Spezialdisziplin auf der Meldeliste. Herings Saisoneinstand erfolgt am kommenden Mittwochabend, 1. Februar, beim PSD Bank Meeting in Düsseldorf. Am Samstag, 4. Februar, ist ein Start beim Indoor Meeting der IAAF in Karlsruhe vorgesehen. Beide Veranstaltungen sind bereits restlos ausverkauft.

Im Vorjahr wurde die 22-jährige in Düsseldorf mit damals neuer persönlicher Hallenbestzeit (2:02,19 Minuten) Zweite. Heuer trifft sie mit Selina Büchel (Schweiz), Joanna Jozwik (Polen), Renelle Lamote (Frankreich), Marina Arzamasova (Weißrussland) und Anita Hinriksdottir (Island) auf fünf europäische Top-Mittelstrecklerinnen.

„Der Saisoneinstieg ist Jahr für Jahr eine spannende Angelegenheit. Erst recht in der Halle über vier enge Runden. Die wenigen richtig schnellen Einheiten in den letzten Wochen sind aber sehr gut verlaufen“, sagt Heimtrainer Daniel Stoll, der betont, dass nach der kräftezehrenden olympischen Saison zunächst eine ordentliche Pause und dann verstärkt allgemeine Inhalte wie die Verbesserungen der Ausdauer und der Körperstabilisation Priorität vor spezifischem 800-Meter-Training gehabt haben. „Die Hallen-EM steht daher für Christina nicht auf dem Plan.“

Eurosport überträgt bei Meetings live. Das PSD Bank Meeting Düsseldorf am Mittwoch ab 19 Uhr, die Indoor Meeting aus Karlsruhe ab 18:30 Uhr.

Foto: Theo Kiefner

← Zurück zur Newsübersicht