Clemens Bleistein von der LG Stadtwerke München hat am Samstag den Nikolauslauf zum Auftakt der Münchner Winterlaufserie gewonnen. Die 10 Kilometer lange Strecke durch den Olympiapark absolvierte er in einer Zeit von 30:26 Minuten und blieb damit winzige zwei Sekunden über dem Streckenrekord. „Damit bin ich zufrieden und hoffe, dass ich in zwei Wochen auf einer schnellen Strecke in Rheinzabern unter 30 Minuten laufen kann“, erklärte der Mediziner, der heuer studienbedingt im Sommer auf der Bahn gar nicht in Erscheinung getreten war. Zweiter wurde Thorben Dietz von der LG Vulkaneifel (30:44 Minuten), 2017 schnellster Deutscher beim Berlin-Marathon.

LG-SWM-Athlet Johannes Hillebrand wurde starker Dritter in 31:53 Minuten. Bester U20-Athlet des Feldes war Dimitrios Tsakalos in 33:19 Minuten, was zugleich Gesamtrang elf bedeutete. Steffen Burkert (33:36 Minuten) und Georg Kinadeter (33:45 Minuten) belegten die Plätze zwölf und 13.

Bei den Frauen landete Bianca Meyer (39:07 Minuten) auf Rang vier und damit vier Plätze vor Jessica Kuchenbecker (40:03 Minuten).

← Zurück zur Newsübersicht