Beim 7. Weihnachtskugelstoßen des LG-SWM-Mitgliedsvereins TSV München-Ost in der Sporthalle des Münchner Salesaniums gab es zwei Tage vor Heiligabend eine ganze Reihe beachtlicher Weiten. Den Höhepunkt bildete – neben einem bayerischen Hallenrekord durch Dominik Idzan – der Wettbewerb der Männer, in dem Christian Zimmermann vom Kirchheimer SC mit der 7,25-Kilogramm-Kugel auf 18,75 Meter kam und damit den Lokalmatadoren Valentin Döbler (LG Stadtwerke München/18,57 Meter)) auf Rang zwei verwies.

In den Nachwuchsklassen gab es ausnahmslos Siege für die LG SWM. In der weiblichen U20 siegte Selina Dantzler (14,93 Meter) mit der 4-Kilogramm-Kugel vor Amelie Döbler (14,13 Meter). Martin Knauer gelang mit 17,17 Meter der weiteste Versuch der männlichen U20-Teilnehmer.

Bei den unter 18-Jährigen hieß die Rangfolge Amadeus Waluga (17,84 Meter) vor Alexander Schaller (15,02 Meter). U18-Weltmeisterin Selina Dantzler ging beim Kugelstoß-Event ihres Heimatvereins letztmals auch mit der 3-Kilogramm-Kugel an den Start und wuchtete diese auf 17,15 Meter. Damit gewann sie ungefährdet vor der zwei Jahre jüngeren Cassandra Bailey (15,02 Meter), die zudem durch eine Verletzung gebremst wurde.

Bailey hielt sich beim Tagessieg der weiblichen U16 mit 14,80 Metern dennoch wacker. Ihr Trainingspartner, der 14-jährige Dominik Idzan, stellte mit 18,46 Metern sogar eine bayerische Hallen-Bestleistung in seiner Altersklasse auf. Nach Ansicht seines Trainers Andi Bücheler sollte Idzan im kommenden Jahr in der Lage sein, sogar die 20-Meter-Marke zu knacken.

← Zurück zur Newsübersicht